Kurbelwelle absenken

In diesem Forum können technische Wiki - Themen erstellt werden.
Um Beiträge hier zu erstellen, musst Du Mitglied der Gruppe Wiki-Paten sein.
Beantragen kannst Du die Mitgliedschaft in deinem persönlichem Bereich

Moderatoren: SqlMaster, T5owner, Wiki-Paten

Antworten
Monxx
Beiträge: 48
Registriert: Fr 3. Sep 2021, 21:24

Kurbelwelle absenken

Beitrag von Monxx »

Hallo, hab schon das halbe Netz durchsucht aber nichts zu dem Thema gefunden.
Wie weit kann man die Kurbelwelle absenken um den hinteren Simmering zu wechseln?
Ich würde wie folgt vorgehen:
-Ölwanne weg
-alle 5 Lagerschalen demontieren
-Getriebe C4 Von Kardanwelle, Leitungen, Tachowelle befreien und an Getriebeglocke sowie Getriebe Halter abschrauben. Natürlich vorher Öl irgendwie heraus...

Müssen die Schrauben am Starterkranz auch raus?
Wie weit muss das Getriebe abgerückt werden damit die Kurbelwelle frei ist?
Wieviel Platz hab ich dann damit die obere Hälfte meines Fest verklebten Simmerings entfernt werden kann? Es muss auch genug platz sein um es vernünftig von kleberesten befreien zu können.
torf
Beiträge: 3461
Registriert: So 23. Dez 2012, 12:55
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: Mustang 66 Conv. 289 - Audi A6 Avant - KTM Supermoto - Aufsitzmäher

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von torf »

Vorne wird die KW von der Steuerkette und der Führung/ Simmerring im Steuerkettenkasten in der Bewegung eingeschränkt, getriebeseitig ist die Flexplate mit dem Wandler verschraubt. Das Getriebe muss soweit abgerückt werden, dass die Schauben des Wandlers frei sind und an der Flexplate vorbeikommen....
Alles andere ist dann situationsabhängig....
Gruß, Christoph/ Torf

Bild BildBild
Monxx
Beiträge: 48
Registriert: Fr 3. Sep 2021, 21:24

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von Monxx »

torf hat geschrieben:Vorne wird die KW von der Steuerkette und der Führung/ Simmerring im Steuerkettenkasten in der Bewegung eingeschränkt, getriebeseitig ist die Flexplate mit dem Wandler verschraubt. Das Getriebe muss soweit abgerückt werden, dass die Schauben des Wandlers frei sind und an der Flexplate vorbeikommen....
Alles andere ist dann situationsabhängig....
Danke wieviel Platz bekommt man dann ca. für den Wechsel und das Reinigen?
torf
Beiträge: 3461
Registriert: So 23. Dez 2012, 12:55
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: Mustang 66 Conv. 289 - Audi A6 Avant - KTM Supermoto - Aufsitzmäher

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von torf »

ein paar mm..... :roll: ansonsten muss die Steuerkette abgenommen werden.....
Gruß, Christoph/ Torf

Bild BildBild
Monxx
Beiträge: 48
Registriert: Fr 3. Sep 2021, 21:24

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von Monxx »

Also eher keine Arbeit für einen Mustang Schrauberneuling wie mich :(
Dann muss ich wohl tief in die Tasche greifen und den Mustang in die Werkstatt bringen.
Benutzeravatar
JMS Bavaria
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 19:15
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: 68er Mustang 302-J-Code / Volvo V60 / Insignia Kombi (Lastenesel)

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von JMS Bavaria »

Monxx hat geschrieben:Also eher keine Arbeit für einen Mustang Schrauberneuling wie mich :(
Dann muss ich wohl tief in die Tasche greifen und den Mustang in die Werkstatt bringen.
Hi,
frag doch mal, ob jemand in Deiner Nähe wohnt und dir dabei helfen könnte. Dann könntest Du auch die Steuerkette, Wasserpumpe und Co prüfen oder erneuern wenn nötig. Alles in einem Aufwasch, dann rentiert sich der Aufwand wenigstens.

Viele Grüße
Jürgen
Grüße
Jürgen

Warum auf den perfekten Zeitpunkt warten bis man sich seinen Traum erfüllt. Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, dafür aber einen Traum.

Bild
kyra55
Beiträge: 237
Registriert: Mo 12. Apr 2021, 16:45

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von kyra55 »

Verbessert mich wenn ich falsch liege, hab noch keinen Mustang Motor zerlegt. Aber macht es bei diesem Aufwand jetzt nicht Sinn, das Getriebe komplett auszubauen, die Steuerkette abzunehmen und zu erneuern, Kurbelwellenlager raus und Pleuellager raus und dann gleich alles zu erneuern ?
Benutzeravatar
mem
Beiträge: 881
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 23:00
Clubmitglied: Nein
Fuhrpark: 64 1/2 Mustang Cabrio D-code (März 64)
70er Mustang Cabrio für Projekt
70er Mustang Coupé für Projekt

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von mem »

kyra55 hat geschrieben:Verbessert mich wenn ich falsch liege, hab noch keinen Mustang Motor zerlegt. Aber macht es bei diesem Aufwand jetzt nicht Sinn, das Getriebe komplett auszubauen, die Steuerkette abzunehmen und zu erneuern, Kurbelwellenlager raus und Pleuellager raus und dann gleich alles zu erneuern ?
Never touch a running system !!

Kurbelwelle nach unten rausnehmen = NICHT SCHÖN!!!
Zuletzt geändert von mem am Fr 24. Sep 2021, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.early-mustang.de

Mengenlehre =
Wenn 5 Leute in einem Raum sind und 6 rausgehen, muß einer wieder reingehen, damit keiner drin ist..... :idea:

Martin (mem)
Benutzeravatar
mem
Beiträge: 881
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 23:00
Clubmitglied: Nein
Fuhrpark: 64 1/2 Mustang Cabrio D-code (März 64)
70er Mustang Cabrio für Projekt
70er Mustang Coupé für Projekt

Re: Kurbelwelle absenken

Beitrag von mem »

Monxx hat geschrieben:Hallo, hab schon das halbe Netz durchsucht aber nichts zu dem Thema gefunden.
Wie weit kann man die Kurbelwelle absenken um den hinteren Simmering zu wechseln?
Ich würde wie folgt vorgehen:
-Ölwanne weg
-alle 5 Lagerschalen demontieren
-Getriebe C4 Von Kardanwelle, Leitungen, Tachowelle befreien und an Getriebeglocke sowie Getriebe Halter abschrauben. Natürlich vorher Öl irgendwie heraus...

Müssen die Schrauben am Starterkranz auch raus?
Wie weit muss das Getriebe abgerückt werden damit die Kurbelwelle frei ist?
Wieviel Platz hab ich dann damit die obere Hälfte meines Fest verklebten Simmerings entfernt werden kann? Es muss auch genug platz sein um es vernünftig von kleberesten befreien zu können.
Du musst nur darauf achten, daß der Wandler nicht aus dem Getriebe rutscht (dafür muss er dann auch von der Flexplate gelöst werden!!)..... Öl vom Getriebe ablassen ist nicht notwendig!
http://www.early-mustang.de

Mengenlehre =
Wenn 5 Leute in einem Raum sind und 6 rausgehen, muß einer wieder reingehen, damit keiner drin ist..... :idea:

Martin (mem)
Antworten

Zurück zu „Technik Themen“