1967 Fastback GT 390

Hier kann jeder in einem eigenen Thread sein eigenes Restaurationsprojekt vorstellen.
Fragen rund um die Grundrestauration = Blech & Lack

Moderatoren: SqlMaster, T5owner, TripleT

Benutzeravatar
390GTFastback
Beiträge: 465
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:58
Clubmitglied: Nein
Fuhrpark: 51´Chevrolet Styleline Deluxe Convertible
95´Polo III für alle Wege

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von 390GTFastback »

phudecek hat geschrieben:Zu den Bildern sollte es Küchentücher dazugeben. Nicht was ihr denkt, aber um den Sabber von der Tastatur zu wischen.

Noch ne Frage zu den Türverschlüssen. Sind die neu oder neu verzinkt? Hatte bisjetzt bedenkem Genietete Teile die Aus verschiedenen Bauteilen und vor allem wenn Federn dabei sind neu zu verzinken, weil ich befürchte, dass die von den Spalten aus anlaufen oder sogar rosten.

15km. Hast dann zumindest das Besuchsrecht an jedem zweiten WE im Vertrag festgehalten? :-D
Hallo Peter,
ja, ich habe die Schlösser neu verzinkt, wollte ja so viel wie möglich retten. Wenn da keine Gussteile drin sind hab ich da noch nie Ärger mit gehabt, die Federn sind nicht verzinkt, die würden brechen danach. Ich lege die eine Nacht in Evapo Rust dann sind die wie neu, und danach hab ich sie lackiert wie sie original waren Rot und gelb, bei der roten die kleine Plastikführung nicht vergessen :D
Bild
Bild
Bild

Und ja ich kann ihn besuchen wenn ich möchte 8-) was ich auch immer gerne mache

Gruß
Michael
Benutzeravatar
sally67
Beiträge: 8663
Registriert: So 25. Dez 2011, 10:15
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: 1967er Coupé, 351erW, 4v
Sauterne Gold/Ivy Gold
1998er BMW Z3 Roadster 171 cui
2015er MINI Cooper S 122 cui
Kontaktdaten:

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von sally67 »

Hi Leute,
im neuen "American Classics" ist ein schöner Bericht über Michaels Arbeit.
Sehr lesenswert!
Glückwunsch Michael,so etwas ist immer ne feine Sache!

Gruß und
immer gutes Heimkommen -
Martin aus der Vorderpfalz.

Annerschdwu is annerschd un halt net wie in de Palz.
Mitglied im
Bild BildSouth Block Bild
Benutzeravatar
coco
Beiträge: 1196
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 17:21
Clubmitglied: Ja

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von coco »

oh da bin ich gespannt, die kommt aber doch erst am 21.3 raus. sehe es aber schon in der vorschau :-)
Gruß Frank

Bild
Benutzeravatar
sally67
Beiträge: 8663
Registriert: So 25. Dez 2011, 10:15
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: 1967er Coupé, 351erW, 4v
Sauterne Gold/Ivy Gold
1998er BMW Z3 Roadster 171 cui
2015er MINI Cooper S 122 cui
Kontaktdaten:

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von sally67 »

coco hat geschrieben: Fr 17. Mär 2023, 13:01 oh da bin ich gespannt, die kommt aber doch erst am 21.3 raus. sehe es aber schon in der vorschau :-)
Mit nem Abo geht das n bischen schneller.
Gruß und
immer gutes Heimkommen -
Martin aus der Vorderpfalz.

Annerschdwu is annerschd un halt net wie in de Palz.
Mitglied im
Bild BildSouth Block Bild
Benutzeravatar
Grussi67
Beiträge: 2069
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 20:46
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: Mustang Fastback 65 ( Vollresto) 347 stroker
Audi Q5 55 TFSI-e
BMW Z4
Vespa PK80 Restauriert
Kontaktdaten:

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von Grussi67 »

Hallo Michael,
nochmal mein Kompliment zur perfekten Arbeit, schöner Bericht, obwohl es schade ist, das Du nur 300 km gefahren bist. Ich genieße die Schrauberzeit an meinem Pony auch , vor allem, wenn der Tag so richtig Stressig und nervend war, mehr Entspannung geht einfach nicht. Können aber die meisten absolut nicht nachvollziehen.
Gruß Thomas
Gruß Thomas


Bild Bild
Benutzeravatar
390GTFastback
Beiträge: 465
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:58
Clubmitglied: Nein
Fuhrpark: 51´Chevrolet Styleline Deluxe Convertible
95´Polo III für alle Wege

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von 390GTFastback »

Grussi67 hat geschrieben: Sa 18. Mär 2023, 10:00 Hallo Michael,
nochmal mein Kompliment zur perfekten Arbeit, schöner Bericht, obwohl es schade ist, das Du nur 300 km gefahren bist. Ich genieße die Schrauberzeit an meinem Pony auch , vor allem, wenn der Tag so richtig Stressig und nervend war, mehr Entspannung geht einfach nicht. Können aber die meisten absolut nicht nachvollziehen.
Gruß Thomas
Hallo Thomas, danke für die Anerkennung. Es waren genau 308mls die ich gefahren bin. Letztes Jahr im Juni hatte ich ihn bei mir zum ersten TÜV
in der Werkstatt. Da hatte ich doch etwas Liebeskummer im Magen.... Aber die Bastelei ist für mich so eine Art Meditation perfekt zum abschalten.
Zur Zeit versuche ich einem 58ér Karmann Ghia ein neues Leben zu geben....

Gruß Michael
Alpha-Uwe
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Apr 2023, 09:56

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von Alpha-Uwe »

Moin zusammen,

ich schraube auch zur Zeit an einem Mustang GT 390 er und lerne ihn immer mehr kennen. Leider tritt nicht wenig Motoröl und Getriebeöl Zwischen Motor und dem Aut. Getriebe aus was ich beheben muss.
Zunächst muss ich den Auspuff trennen, aber der Restaurateur hat es wohl wirklich gut gemeint mit den Rohrschellen. Die sind so stark angezogen, sodass auch nach totalem losdrehen die Rohre nicht getrennt werden können.
Jetzt die Frage: Was würdet ihr in dem Fall machen? Abschneiden und eine breite Auspuffschelle verwenden? Und: Habt ihr bereits erfahrungen mit diesen leckagen zwischen Motor und Getriebe gesammelt?
(Habe ein Bild vom schlechten sitz des Auspuff's als Bild angehangen -> schrabbt fast an die Kardanwelle)
Auspuffsitz (schlecht) Rohrschellen zu stark angezogen
Auspuffsitz (schlecht) Rohrschellen zu stark angezogen
IMG_4309.jpeg (141.71 KiB) 501 mal betrachtet
LG aus Ostfriesland

Uwe
ralfmann
Beiträge: 522
Registriert: So 10. Jan 2010, 16:08
Fuhrpark: 1973 Mustang Cabrio 408C, AT
1970 Mach I 406C, MT

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von ralfmann »

Mach in das äußere Rohr 180°versetzt zwei Schlitze mit einer Trennscheibe, dann vorsichtig etwas aufbiegen. Dann sollten die Rohre auseinander gehen und auch dann mit der Schelle wieder dicht werden.

Gruß Ralf
Benutzeravatar
390GTFastback
Beiträge: 465
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 16:58
Clubmitglied: Nein
Fuhrpark: 51´Chevrolet Styleline Deluxe Convertible
95´Polo III für alle Wege

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von 390GTFastback »

Oder wenn zur Hand mit dem Brenner heiß machen dann geht das auch .

Gruß
Michael
phudecek
Beiträge: 2825
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 19:27
Fuhrpark: Trek 720

Re: 1967 Fastback GT 390

Beitrag von phudecek »

Wenn es zwischen Getr. und Motor sifft, dann ist es am ehesten an der Kurbel. Dazu muss dann die Ölwanne runter.
Viele Grüße
Peter
Antworten

Zurück zu „Resto-Ecke“