Eintragung von Aftermarket Alufelgen möglich

Moderatoren: SqlMaster, T5owner

Antworten
Benutzeravatar
sally67
Beiträge: 8329
Registriert: So 25. Dez 2011, 10:15
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: 1967er Coupé, 351erW, 4v
Sauterne Gold/Ivy Gold
1998er BMW Z3 Roadster 171 cui
2015er MINI Cooper S 122 cui
Kontaktdaten:

Eintragung von Aftermarket Alufelgen möglich

Beitrag von sally67 »

Hi Leute,
wurde gerade im FoMoCo-Forum geteilt. Hochinteressant!
Ist für den Einen oder Anderen bestimmt von Interesse.
Besten Dank auch an Heiko aka Henk ;)
https://www.fomoco.eu/viewtopic.php?f=2 ... 853#p40853

Gruß und
immer gutes Heimkommen -
Martin aus der Vorderpfalz.

Planung ist die geistige Vorwegnahme zukünftigen handelns.

Mitglied im
Bild BildSouth Block Bild
Daniel_Mach_1
Beiträge: 393
Registriert: Di 27. Nov 2018, 22:10
Fuhrpark: 1969 Mach 1 351W mit FMX

Re: Eintragung von Aftermarket Alufelgen möglich

Beitrag von Daniel_Mach_1 »

Sehr interessante Info.

Meine AR Torque Thrust D von 2002 oder 2006 Made in USA haben die Load capacity eingegossen, aber leider keinen SAE Stempel.

Laut einem Kommentar bei Summit sind die gleichen Felgen mittlerweile (seit 6 Jahren oder länger) made in China, haben dafür aber den SAE Stempel eingegossen.

Ich bin sehr gespannt was Henk von AR rausbekommt und welche Felgen am Ende eintragungsfähig sind.
Benutzeravatar
immerfernweh
Beiträge: 2028
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 22:27
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: 72 Mach 1 351C-2V
90 Sierra CLX 4x4
59 Heinkel 103-A1
73 Mach 1 302-2V (3F05F260352 | lost) :( wer etwas über den Verbleib dieses Autos weiß, bitte bei mir melden.

Re: Eintragung von Aftermarket Alufelgen möglich

Beitrag von immerfernweh »

Daniel
Bei positivem Ergebnis darfst du dann die Alufelgen eintragen lassen und damit legal fahren und da der Herstellungszeitraum der Felgen weit außerhalb der 10 Jahre Karenzzeit fürs H-Kennzeichen liegt, bist du natürlich auch bereit auf das H-Kennzeichen zu verzichten, die volle Steuer zu zahlen und Feinstaubzonen fern zu bleiben. :mrgreen:
Gruß Frank
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean Jacques Rousseau)
Bild
Daniel_Mach_1
Beiträge: 393
Registriert: Di 27. Nov 2018, 22:10
Fuhrpark: 1969 Mach 1 351W mit FMX

Re: Eintragung von Aftermarket Alufelgen möglich

Beitrag von Daniel_Mach_1 »

immerfernweh hat geschrieben: So 15. Jan 2023, 13:33 Daniel
Bei positivem Ergebnis darfst du dann die Alufelgen eintragen lassen und damit legal fahren und da der Herstellungszeitraum der Felgen weit außerhalb der 10 Jahre Karenzzeit fürs H-Kennzeichen liegt, bist du natürlich auch bereit auf das H-Kennzeichen zu verzichten, die volle Steuer zu zahlen und Feinstaubzonen fern zu bleiben. :mrgreen:
Gruß Frank
Hey Frank,

das Design der Felge stammt von 1962. Die Torq Thrust D wurden ab 1965 produziert. Der Bullitt Mustang trägt diese Felgen im Film von 1968.
Hier kommt es auf die zeitgenössische Optik an. Nicht auf das Produktionsdatum des Teils. 15" wurden damals massenhaft als Tuningteile verbaut. Ich sehe hier kein Problem. Wenn ein Gutachten zum eintragen vorliegt, ist man damit völlig legal und im Sinne des H unterwegs.

Laut deiner Logik würde dein Mustang ja das H verlieren, wenn du eine Repo Stoßstange verbauen musst, weil deine defekt ist.

Viele Grüße
Daniel
Benutzeravatar
immerfernweh
Beiträge: 2028
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 22:27
Clubmitglied: Ja
Fuhrpark: 72 Mach 1 351C-2V
90 Sierra CLX 4x4
59 Heinkel 103-A1
73 Mach 1 302-2V (3F05F260352 | lost) :( wer etwas über den Verbleib dieses Autos weiß, bitte bei mir melden.

Re: Eintragung von Aftermarket Alufelgen möglich

Beitrag von immerfernweh »

Daniel,
Mir ist klar, dass es nicht auf das definitive Produktionsdatum der Felge oder, wie in deinem Beispiel, der Repro-Stoßstange ankommt. Dass es die Torq Thrust schon seit 1962 gibt war mir nicht bekannt.
Ich dachte bei meinem Kommentar auch eher an die neueren Designs oder auch an die Aluvarianten von Magnum 500 oder Styled Steel, denn die gab's in den 1970ern und 1980ern meines Wissens noch nicht.
Gruß Frank
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean Jacques Rousseau)
Bild
Antworten

Zurück zu „TÜV & DEKRA“